Podiumsdiskussion

Offene Gesellschaft in Gefahr? Demokratische Kultur stärken

Am 25. Januar 2024 um 19 Uhr heißt es wieder: „Erst Zuhören, Dann Reden“. Die Veranstaltungsreihe in der Stadthalle begann bereits im Spätsommer 2023 unter einem Motto, welches nicht nur das geplante Format beschreibt, sondern auch als Appell für einen wertschätzenden Diskursstil in unseren gesellschaftlichen Debatten gemeint ist. Im Fokus der Januar-Veranstaltung steht der aktuell als schwierig empfundene Zustand unseres demokratischen Gemeinwesens. Fragen wie „Ist unsere Gesellschaft gespalten?“ und „Von wo droht der Demokratie Gefahr?“ werden in einem inhaltlichen Input vom ehemaligen Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Alfred Buß aufgegriffen. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion mit den Bundestagsabgeordneten aus dem Kreis Unna.

Michael Sacher spricht am Rednerpult im Bundestag
Michael Sacher spricht im Bundestag. Rechtspopulisten will er hier nicht das Feld überlassen!

Besonders freuen wir uns natürlich, dass neben Oliver Kaczmarek und Hubert Hüppe unser Grüner Bundestagsabgeordneter Michael Sacher dabei sein wird, um uns seine Strategien im Kampf gegen den wieder erstarkenden Rechtspopulismus an die Hand zu geben und uns zu zeigen, welche Herausforderungen damit auf Bundesebene verbunden sind. Durch den Abend führt uns Regina Ranft.

Die Veranstaltung bietet nicht nur hilfreiche Einblicke in die Bundespolitik, sondern auch Raum für Fragen, Diskussionen und Interaktionen. Hier besteht die Möglichkeit, Meinungen auszutauschen, neue Perspektiven kennenzulernen und das Verständnis für verschiedenste Zusammenhänge zu vertiefen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme und euch dort zu treffen!

Die Veranstaltung findet am 25. Januar 2024 um 19 Uhr in der Stadthalle Unna statt. Wir freuen uns auf einen inspirierenden Abend voller offener Diskussionen und kritischer Analysen.